Ist Südamerika gefährlich?

autor mirjam Ist Südamerika gefährlich?

«Ist Südamerika nicht gefährlich?» Diese Frage hören wir immer wieder. Häufig gefolgt von langen Tiraden über die politischen Unruhen, all die Gangster und Drogenbanden und natürlich über die Übertragung gefährlicher Krankheiten. Nicht immer unberechtigt.

Und ich wäre keine Mutter, würde ich an unsere Südamerika Reise sorglos herangehen. In meinem Kopf spielen sich die übelsten Szenen ab. Kindesentführung an oberster Stelle. In den oberen Plätzen rangiert obendrein die Angst vor Überfällen und ernsthaften Krankheiten. Insbesondere solche, die eine Gefahr für Kinder darstellen.

DIE SORGENLISTE

Ich gehöre zu der Sorte Müttern, die heftiges Herzrasen befällt, wenn sie mit ihren Kindern eine befahrene Hauptstrasse entlang laufen. Ich bin keineswegs cool und angstfrei. Dass Südamerika nicht aus flauschigen Wattebällchen und friedlich vor sich hin tanzenden Latinos besteht, bin ich mir bewusst.

 

Dass Südamerika hier und da gefährlich ist, ist nicht meine einzige Sorge. Es ist einer DER Sorgen auf meiner Liste. Diese sonderbare Liste, die jede Mutter hat. Mütter sorgen sich. In «friedlichen» europäischen Ländern und im Dschungel des Amazonas. Ob meine Kinder mit der Veränderung, den vielen Eindrücken und fremden Sprachen zurechtkommen, sind weitere Sorgen, die ich mir für andere Blogbeiträge aufhebe.

WIE GEFÄHRLICH IST SÜDAMERIKA WIRKLICH?

Natürlich ist Südamerika gefährlich. Zumindest gefährlicher, als unser Dorf im Emmental hier in der Schweiz. Soviel ist sicher. Bloss ist Angst kein guter Ratgeber. Und in den meisten Fällen, macht unser Kopf Situationen gefährlicher, als sie sind. Vergessen wir nicht: Millionen Menschen leben dort. Tagaus, tagein. Und das seit Jahren. Und ich hörte von dem ein oder anderen Backpacker, der unbeschadet da heraus kam.

WAS EINE LATINA DAZU MEINT

Eine befreundete Mexikanerin wohnte knapp zehn Jahre in Guatemala, Südamerika. Nein, Mittelamerika (ich habe den Befehl das zu betonen). Ihr Rekord: Drei bewaffnete Überfälle in einer Woche. Das Gefühl dieses todbringende Metall an der Schläfe zu spüren, hat sie also hinter sich. Als wir ihr von unseren Plänen erzählten, folgte ihre Reaktion wie aus der Pistole geschossen (haha, Pistole, checksch?):  «Seid ihr des Wahnsinns? Das überlebt ihr nie und nimmer!»

 

Nein Scherz. Sie würde am liebsten alles einpacken und mit uns nach Südamerika reisen! Mit ihren Kindern.

CHECKLISTE

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? Stell dich auf Überfälle ein

Das tönt erst einmal wenig mutmachend. Ich formuliere es um: Vorsicht ist besser, als Nachsicht. Jemand, der Bolivien seit über 20 Jahren gut kennt, gab ein abschreckendes Beispiel von einem Überfall zum besten. “Wir lagen bewusstlos am Boden und wir dachten, das passiert uns nie.” Never say never, heisst es. Wer sich der Gefahr bewusst ist, handelt dementsprechend vorsichtig. Und weiss, was im schlimmsten Fall in einer Notsituation zu tun ist.

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? Antibiotika im Rucksack

Dass Kinder und Erwachsene sich vor der Abreise impfen müssen (und welche Impfungen nötig sind), thematisieren wir in einem anderen Beitrag. Das ist einer dieser häufigen Fragen von Bekannten, Freunden und Kritikern. Etwas, das wir erst von Bekannten erfuhren, die für längere Zeit in Südamerika waren: Antiobiotika mitnehmen. Bedauerlicherweise existieren in Südamerika zu viele «gepanschte» Präparate, weshalb es vorteilhaft ist, im Notfall eine Selbstmedikation mit wirksamer Antibiotika durchzuführen. Insbesondere bei Kindern.

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? News verfolgen und Demonstrationen meiden

Spanische News zu verfolgen, bedingt der spanischen Sprache nicht ganz fremd zu sein. Ein Tipp, den wir anwenden. Wenn wir zum Beispiel «Google Bolivien» in Google eingeben, gelangen wir auf die länderspezifische Googleseite. Dort geben wir die Stadt ein, die wir bereisen und klicken auf “News”. Insbesondere auf Schlagwörter wie «manifestación» oder «marcha callejera» achten. Übersetzt: «Demonstration». Nicht gut.

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? Städte meiden

Die Kriminalität ist bekannterweise in Städten immer höher, als auf dem Land. Darum Ballungsräume meiden und wenn es nicht anders geht, die folgende Regel befolgen:

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? Nachts nicht unterwegs sein

Statistisch ist die Anzahl der Überfälle in der Nacht höher. Ab einer gewissen Uhrzeit ist also zurückziehen angesagt. Und wenn es nicht anders geht: Nicht alleine unterwegs sein.

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? Sich über gefährliche Orte vorab informieren

Google sei Dank. Heute wissen wir alles, weil Google alles weiss. Die Suchmaschine ist unser bester Freund, wenn es darum geht, sich über die Orte zu informieren, die wir bereisen. Das auswärtige Amt informiert direkt über Sicherheitsrisiken der jeweiligen Länder.

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? Taxis im Hotel bestellen

In einigen Ländern Südamerikas nutzen Kriminelle Taxifahrten, um unwissende Touristen zu überfallen. Darum: Registrierte Taxis nutzen. Hotels und andere touristische Zentren wissen mit Sicherheit, welche Taxiunternehmen bedenkenlos sind.

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? Keine Wertgegenstände offen bei sich tragen

Den Tipp gibt einem jede Oma mit auf den Weg. Und wir alle wissen: Oma weiss alles.

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? Pässe kopieren

In Europa bringt der Verlust von Pass oder Reiseausweis Probleme mit sich - eins und eins zusammenzählen. Was heisst das für andere Kontinente und Länder? Als ich meinen Ausweis in Deutschland verlor, verlangte die Polizei eine Ausweisnummer, um die Verlustanzeige zu erfassen. Daher immer auf Nummer Sicher: Passkopien bei sich tragen.

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? Keinen Widerstand leisten

Michael überlegte sich eine Notfallwaffe anzuschaffen. Alle Reise-Blogs, sowie das auswärtige Amt raten allerdings zu folgendem Verhalten bei Überfällen: Keinen Widerstand leisten. Wer den Helden spielt, erfährt selten Erbarmen. Darum lieber Geld und Wertgegenstände opfern, als das eigene Leben.

icon add white Ist Südamerika gefährlich? icon less white Ist Südamerika gefährlich? A und O: Impfungen

Neben el Chapo, macht, wie wir wissen, der ein oder andere Virus Südamerika unsicher. Deshalb auf keinen Fall das Impfen vergessen. Insbesondere bei den Kindern. Welche Impfungen für welches Land in Südamerika vorgeschrieben sind, erfährst du prima bei safetravel.ch.

HASTA LA VISTA

Vorbereitungen hin und her. Ich rechne immer noch mit dem schlimmsten. Wie gesagt, sonst wäre ich keine Mutter. Wie heisst das Sprichtwort? Du lebst und stirbst nur einmal. Wir werden sehen wie es ausgeht. Hasta la vista.

Eine Familie auf Weltreise? Mit Fahrrad?
Krankenkasse für die Weltreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Hi, wir sind Familie Mettler <3



Wir sind eine Familie auf Weltreise mit Zelt, Fahrrad und Kindern.
Lerne uns kennen, indem du unseren Blogs,
Vlogs und Podcasts folgst.
Ja, und natürlich uns auf Social Media.

FacebookTwitterGoogleInstagramYoutubePinterest

Hol dir unseren Newsletter: