Kinder auf eine Weltreise vorbereiten?

autor mirjam Kinder auf eine Weltreise vorbereiten?

Unser Umfeld zeigte, wie ihr wisst, die unterschiedlichsten Reaktionen darauf, dass wir eine Weltreise planen. Teilweise brachten sie uns zum Grübeln, teilweise zum Lachen. Teilweise zum Weinen.

Teilweise waren die Reaktionen fragwürdig. Teilweise lieferten sie hilfreiche Bemerkungen, die uns bei den Vorbereitungen halfen.

«WIE BEREITEST DU DIE KINDER AUF DIE WELTREISE VOR?»

Kurz nachdem wir uns entschieden, diese Weltreise mit Kindern zu machen, stellte mir Nathans Gotti die Frage: «Wie bereitest du die Kinder auf diese Reise vor?»

 

Da unsere Pläne frisch waren, suchten wir zu diesem Zeitpunkt ständig Antworten auf neue Fragen. Ich stammelte etwas von kindgerechter Kommunikation. In Wahrheit war ich in diesem Bereich auf der Stufe Null Komma Nirgendwo.

NATHAN BRAUCHT STRUKTUR

Nathans Gotti war die erste und die letzte Person, die diese Frage stellte. Ich vermute aus folgendem Grund: Sie kennt Nathan gut.

Veränderungen sind für Nathan schwierig. Er braucht Struktur und feste Anhaltspunkte. Verlässliche und immer wieder kehrende Abläufe, die ihm helfen sich zu orientieren.

TAGESABLAUF IN DER SCHWEIZ

Hier in der Schweiz ist der tägliche Ablauf geregelt: Er macht sich morgens parat. Der rote Schulbus kommt. Er geht in einen Kindergarten, der auf strukturliebende Kinder spezialisiert ist. Er kommt heim. Mittagessen. Mittagspause. Spielen. Abendessen und Bett. Natürlich gefolgt von der gewohnheitsmässigen Tirade, dass er nichts vom Schlafen hält. Alles hat seine Ordnung.

 

All das – oder zumindest das meiste davon – lässt Nathan hinter sich.

ELEA UND DIE WELTREISE

Da wäre noch die Tochter. Elea ist flexibler. Meinen viele. Sie passt sich unterschiedlichen SItuationen an, findet überall Beschäftigungsmöglichkeiten und kommt mit spontanem Chaos klar.

 

Bloss etwas ist ihr ganz und gar nicht geheuer: Fremde Schlafplätze. Trotz häufiger Besuche bei dem deutschen Grosi, überkamen sie nach Monaten noch Schreikrämpfe vor dem Einschlafen, bis unsere Ohren wackelten.

 

Meine grösste Sorge bei Elea sind wechselnde Schlafplätze.

 

Da wir die grösste Teil der Zeit im immer gleichen Zelt schlafen, verflüchtigt sich diese Sorge hoffentlich unterwegs.

KINDGERECHTE KOMMUNIKATION

Uns war klar, dass wir nicht mir nichts, dir nichts, mit dem Kindern in einen Flieger steigen und in ein fremdes Land reisen, ohne mit ihnen vorher darüber zu reden.

 

Also starteten wir sie – unsere kindgerechte Kommunikation.

GANZ LANGE FERIEN

Glücklicherweise lagen unsere Ferien in Kroatien nicht weit zurück. Wir stiegen ein mit: Wir fahren nochmals weg – wir machen Ferien. Ganz lange. Die Begeisterung war uns sicher.

 

Und nach und nach entwickelten wir Möglichkeiten und Ideen, um unsere Kinder auf das Reisen vorzubereiten. Besonders nützlich waren Dokumentationen von anderen Reisenden und Backpackern. Insbesondere von Familien auf Weltreise. Besonders empfehlenswert sind «Given» und «Weit. Eine Reise um die Welt.»

ÜBER DAS REISEZIEL REDEN

Als das Reiseziel feststand, redeten wir mit ihnen darüber, was es dort zu sehen und zu erleben gibt. Und welche Sprachen die Leute dort sprechen. Da wir viel Kontakt zu Anderssprachigen haben, war das ebenfalls kein Neuland.

VLOG Kinder auf eine Weltreise vorbereiten?

SCHAUEN, STATT LESEN:

«HOLA COMO ESTÁS?»

Mit solch fröhlichen Ausdrücken aus meiner Schulzeit warf ich hier und da um mich. «Yo soy Mama, y tu?» Wir stellten keine Ansprüche daran, ob oder wie schnell unsere Kinder Spanisch lernten – bei ihnen machen wir uns in dieser Hinsicht die wenigsten Sorgen. Denn Sprachen lernen, ist in diesem Alter spielend leicht.

AUF DEN ABSCHIED VORBEREITEN

Weniger leicht, war es für mich mit Erklärungen um mich zu werfen, was sie alles hinter sich lassen. Da waren ihre Bücher, ihr Zuhause, ihr Zimmer, die Kühe im Dorf, ihr ganzes Spielzeug.

 

Und allem voran: Ihr Umfeld. Ihre geliebten Menschen. Grosseltern, Urgrosseltern, Tanten, Cousins und Cousinen – eine endlose Liste. Sie verstanden begrenzt, dass sie all diese Menschen für eine längere Zeit nicht sehen. Uns war es wichtig, dass es in ihren Köpfen gespeichert blieb.

DIE VORFREUDE WECKEN

Nathan war dafür zu begeistern, dass er eine endlose Radtour mit Papa unternehmen würde. Wir besorgten ihm in einer Ludothek ein kleines Fahrrad mit Stützrädern. Der einst heissgeliebte Traktor war damit abgeschrieben. Die Vorfreude war bombastisch.  

 

Das machte das darüber reden, um ein Vielfaches einfacher. Insbesondere wenn das Thema Kindergarten aufkam. Nathan liebte den roten Bus, der ihn morgens in seinen Kindergarten fuhr. Er liebte seine Gruppenkameraden und all das Basteln, das Programm, das Spielen und allen voran den Schwimmunterricht.

 

Doch Papa geht mit ihm Fahrradfahren! Wie cool ist das?

PROGRAMM VORBEREITEN?

Im Gespräch mit der Gruppenleiterin von Nathans Kindergarten versuchte ich herauszufinden, welche Programmpunkte Nathan besonders gefielen, um sie auf unserer Reise einzubauen. Basteln, malen oder Steine in das Wasser schiessen. Wir hoffen, er hat seinen Spass.

DIE WELTREISE GEMEINSAM MIT DEN KINDERN PLANEN

Die Kinder waren anwesend, wenn wir endlose Diskussionen über die Weltreise führten. Sie bekamen mit, wie wir planten, den Hausrat verkauften und verschenkten. Es entging ihnen nicht, dass ihr Umfeld traurig war und von der Weltreise redete.

WARUM?

Wir versuchten immer wieder das Zahnrad der Erwachsenen zu stoppen und auf sie einzugehen. Ihre nicht enden wollenden Warum-Fragen zu beantworten. Und mit ihnen über die schönen Dinge zu reden, die wir erleben werden.

 

Und über die weniger schönen Dinge. Regen und Zelten. Spinnen, Menschen, die keiner versteht. Kein roter Bus. Kein Gotti. Kein Grosi. Kein Opa.

 

Dafür ist Papa immer da. Nathans Highlight Elea freut sich besonders darauf, dass sie nie wieder Pullover unter den Kleidchen tragen muss.

KINDER AUF EINE WELTREISE VORBEREITEN

SIEBEN TIPPS

icon add white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? icon less white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? Vorstellungen bildlich unterstützen

Kinder können sich nichts unter dem abstrakten Begriff «Weltreise» vorstellen. Bücher, Filme oder Bilder helfen sie vorzubereiten.

icon add white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? icon less white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? Auf Abschiede vorbereiten

Wir machten es nicht ständig zum Thema - den Abschied. Die Kinder sollten nicht den Schock ihres Lebens haben, wenn der Kindergarten vorbei ist und wir Grosseltern nicht mehr besuchen. Darum redeten wir immer wieder mit ihnen darüber.

icon add white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? icon less white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? Vorfreude wecken

Wenn die Kinder sich auf die Reise freuen, fällt ihnen der Abschied leichter. Mit Papa Fahrrad fahren und luftige Kleidchen anziehen, wirken bei Nathan und Elea Wunder.

icon add white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? icon less white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? Erste fremde Wörter beibringen

Oder sie ihre Lieblingsfilme auf Spanisch schauen lassen.

icon add white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? icon less white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? Sie bei der Planung miteinbeziehen

Auf spielerischer Ebene. Nathan darf sich die Farbe seines Fahrrads aussuchen. Elea bestimmt, welche Kleider sie einpackt.

icon add white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? icon less white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? Schwierige Situationen im Voraus besprechen

Beispielsweise dass sie Grosseltern oder das Gotti länger nicht sehen. Je ehrlicher sie vorbereitet werden, desto besser.

icon add white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? icon less white Kinder auf eine Weltreise vorbereiten? Lieblingsstofftier einpacken

Nathans Kwadwo reist definitiv mit. Elea nimmt einen weniger auffälligen Teddy mit.

Als Familie eine Weltreise zu planen bedeutet: Viele Überlegungen, Einfühlungsvermögen und kreative Ideen, um Kinder vorzubereiten – das ist klar. Manches bleibt nicht planbar, denn die Kinder durchleben den Prozess der Vorbereitungen automatisch und spontan mit.

DEN ABSCHIED BEWUSST ZELEBRIEREN

Nathan wird in seinem Kindergarten eine kleine Abschiedszeromonie mit Abschiedsgeschenken machen. Elea kaufen wir ein neues Kleid, wenn sie in Costa Rica ankommt.

 

Ich bin überzeugt: Unsere Kinder schaffen das. Und sie werden von dieser Reise profitieren. Wir alles werden das.

 

Bei der Reise, bei der Planung und bei der Vorbereitung.

PINTEREST FAN? PIN IT:

6BD9E134 2F01 457E 95F4 D2A7726952D4 Kinder auf eine Weltreise vorbereiten?
Wir verschenken unser Auto
Reisen mit Kontaktlinsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi, wir sind Familie Mettler <3



Wir sind eine Familie auf Weltreise mit Zelt, Fahrrad und Kindern.
Lerne uns kennen, indem du unseren Blogs,
Vlogs und Podcasts folgst.
Ja, und natürlich uns auf Social Media.

FacebookTwitterGoogleInstagramYoutubePinterest

Hier findest du unsere Reiseroute:

San Jose

Hol dir unseren Newsletter:

Unterstütze uns

Du willst uns auf unserer Reise und unseren Projekten unterstützen? Spendier uns einen Kaffee mit PayPal:

Yeah, uns gibt es auch offline;)