Kosten einer Weltreise – Costa Rica

autor mirjam Kosten einer Weltreise Costa Rica

Zwei Monate unserer Weltreise liegen hinter uns. Zwei Monate, in denen wir durch Costa Rica reisten. Eine Zeit, in der wir Tag für Tag Reis mit Bohnen und Bohnen mit Reis assen und in etwa zehn verschiedenen Unterkünften schliefen. Die grosse Frage, die uns in der Schweiz beschäftigte, war: Mit welchen Kosten müssen wir auf unserer Weltreise rechnen? 

DIE SCHWEIZ LATEINAMERIKAS

Wir wussten, dass Costa Rica die Schweiz von Lateinamerika ist. Das heisst: Wir rechneten wir mit teuren Preisen. Als wir daheim eine Unterkunft für die ersten Tage nach unserer Ankunft suchten, merkten wir, dass es schwierig wird, eine Unterkunft unter 50 Euro pro Tag zu finden. Wir wussten, dass im November die Trockenzeit in Costa Rica anfängt und hofften später mit dem Zelt weiterzureisen. An welchen Orten wir landen, was das Essen kostet und welche weiteren Unbekannten in der Gleichung sind, wussten wir nicht.

KOSTEN IN COSTA RICA

Nach den ersten zwei Monaten unserer Weltreise wissen wir es besser. Wir wissen, welche Kosten bei einer Reise durch Costa Rica auf dich zukommen. Wobei es eine grosse Rolle spielt, in welchen Segmenten du dich bewegst. Im Zelt zu campen und über Feuer zu kochen ist günstiger, als eine Luxusvilla an den bekanntesten Touristenstränden zu mieten.

ZELTEN IM NOVEMBER

Dass im November die Trockenzeit beginnt, heisst in Costa Rica nicht, dass es nicht regnet. Im ersten Monat war darum das Campen hier unmöglich. Jeden Nachmittag regnete es. Keine Chance, ein Zelt auf den durchgeweichten Boden aufzustellen. Eine Tatsache, die natürlich ins Geld ging. Wir stiegen auf Unterkünfte um, wie Hostels oder Lodges.

DURCHSCHNITTLICHE KOSTEN EINER UNTERKUNFT

Im Normalfall ist es schwierig in Costa Rica eine Unterkunft unter 50 Euro zu finden. In der Regel kostet uns eine Nacht als vierköpfige Familie 30 bis 60 Euro. Auf AirBnB findest du je nach Region lokale Anbieter, die weniger touristisch ausgerichtet sind und daher weniger Geld verlangen. Zudem sind diese Orte viel interessanter und ermöglichen einen besseren Eindruck in die Kultur.

KOSTEN PRO MONAT

Wann immer wir unser Zelt aufstellen, sparen wir uns die Kosten der Übernachtung. Im ersten Regenmonat gaben wir rund 750 Euro für unsere Unterkünfte aus. 600 Euro davon kostete unsere erste Unterkunft, in der wir zehn Tage blieben und die nicht schlechten Komfort bot.

 

Im zweiten Monaten zahlten wir für Übernachtungen nicht mehr als 200 Euro. Das hing stark damit zusammen, dass wir ab Mitte Monat vor allem mit dem Zelt campierten. Die wirklichen Ausgaben haben wir beim Essen.

AUSGABEN AUF UNSERER WELTREISE

Abgesehen vom Essen leisten wir uns kaum etwas. Einmal liessen wir Nathan und Elea reiten, zahlten für den Bus oder zahlen hier und da Geld für eine Wäscherei. Michael war Gott sei Dank bei einem Friseur und ich kaufe den Kindern Papier zum Malen, Medikamente oder Hygieneartikel. Wirklich teuer ist das tägliche Brot. Und das Essen hier kostet uns über 1000 Euro im Monat.

WAS DAS ESSEN KOSTET

Wenn wir als Familie essen gehen, zahlen wir in Costa Rica rund 20 Euro für alle. Zu erwarten sind dabei Reis mit Bohnen, frittierte Bananen, Fruchtdrinks und für die Nicht Vegetarier Fleisch. Für Schweizer Verhältnisse immer noch erstaunlich wenig. Essen gingen wir vor allem, wenn wir keine Möglichkeiten hatten, selbst zu kochen. Für eine Unterkunft, wo wir unser Zelt aufstellten und drei Mahlzeiten am Tag hatten, zahlten wir 60 Euro pro Tag.

TRICKS FÜR WENIGER KOSTEN AUF WELTREISE

Obwohl wir in Sachen Essen ungern sparen, ist es möglich, das Budget zu drücken. Die Tricks sind mehr selber zu kochen oder Rohkost zu halten. Vegetarisch zu bestellen ist hier übrigens selten günstiger.

Dafür bekommen wir hier viele Sachen günstig, die gesund sind und den Magen füllen. Beispielsweise Bananen und Avocado. Früchte und Gemüse schmecken hier in Costa Rica fantastisch und kosten vergleichsweise wenig.

FAZIT

Für das Essen zahlten wir insgesamt im ersten Monat rund 1000 Euro. Im zweiten Monat rund 1200 Euro. Im ersten Monat war es günstiger, weil wir vor allem selbst kochten. Je weiter wir in den Osten von Costa Rica reisten, desto günstiger wurde das Essen.

Fazit: Mit 2000 Euro pro Monat reist du bequem durch Costa Rica. Ganz Sparsame kommen mit 1000 Euro sicher zurecht – vorausgesetzt sie reisen in der Trockenzeit und mit einem Zelt.

KOSTEN EINER WELTREISE

COSTA RICA

icon add white Kosten einer Weltreise Costa Rica icon less white Kosten einer Weltreise Costa Rica Unterkünfte

Für eine gute Unterkunft zahlst du durchschnittlich 50 Euro. Die günstigsten Cabinas oder Hostels findest du für zehn Euro die Nacht.

icon add white Kosten einer Weltreise Costa Rica icon less white Kosten einer Weltreise Costa Rica Das Essen

Das Essen in Costa Rica ist vergleichsweise teuer. Mit rund 1000 Euro pro Monat ist auf jeden Fall zu rechnen.

icon add white Kosten einer Weltreise Costa Rica icon less white Kosten einer Weltreise Costa Rica Medikamente

Medikamente sind hier etwas günstiger, als in der Schweiz. Und etwas teurer, als in Deutschland. Wer sich eine gute Reiseapotheke einpackt, spart sich hier die Kosten.

icon add white Kosten einer Weltreise Costa Rica icon less white Kosten einer Weltreise Costa Rica Hygieneartikel

Mit Hygieneartikeln ist es etwas das gleiche, wie mit den Medikamenten. Für Schweizer Verhältnisse sind Shampoo und Co. hier relativ günstig.

PINTEREST FAN? PIN IT:

1BF5C444 9A27 4863 870D 723336802529 Kosten einer Weltreise Costa Rica
Ein Schweizer auf Weltreise
«Wir danken Gott für das Fernsehen»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi, wir sind Familie Mettler <3



Wir sind eine Familie auf Weltreise mit Zelt, Fahrrad und Kindern.
Lerne uns kennen, indem du unseren Blogs,
Vlogs und Podcasts folgst.
Ja, und natürlich uns auf Social Media.

FacebookTwitterGoogleInstagramYoutubePinterest

Hier findest du unsere Reiseroute:

San Jose

Hol dir unseren Newsletter:

Unterstütze uns

Du willst uns auf unserer Reise und unseren Projekten unterstützen? Spendier uns einen Kaffee mit PayPal:

Yeah, uns gibt es auch offline;)