Nachhaltig reisen

autor mirjam Nachhaltig reisen

Wir versuchten bereits in der Schweiz auf einen umweltfreundlichen Lebensstil zu achten. Weniger Tierprodukte kaufen, Plastik reduzieren und etwas Wasser sparen. Als wir uns dazu entschieden als Familie auf Weltreise zu gehen, stellte uns diese Einstellung vor ganz neue Herausforderungen. Was bedeutet es nachhaltig zu reisen? Geht das überhaupt? Und wie geht das?

DIE FORTBEWEGUNG

Zuerst fragten wir uns, wie wir uns auf dieser Weltreise fortbewegen. Der klassische Gedanke ist immer: Ein Wohnmobil. Der Nachteil ist, dass sie erstens teuer sind und zweitens die laufenden Kosten relativ hoch sind. Sicher gibt es bei Wohnmobilen umweltfreundlichere Modelle. Zumindest im Vergleich.

WELTREISE MIT FAHRRAD

Der Gedanke mit dem Fahrrad zu reisen, schwebte daher immer in der Luft. Ich wehrte mich lange gegen diese Variante. Ich dachte, das ist gefährlich und anstrengend. Und wie finden das unsere Kinder?

Der Entscheid fiel, als wir Blogs von anderen Familien lasen, die ein ähnliches Abenteuer mit Fahrrad wagten. Je länger, je mehr überzeugte mich die Idee. Eine Weltreise mit dem Fahrrad ist umweltfreundlich und somit nachhaltig für die Umwelt und nachhaltig für unseren Körper.

MINIMALISMUS AUF REISEN

Aus dem einen ergab sich schnell das andere: Wenn du mit dem Fahrrad auf Reisen gehst, reist du mit wenig Gepäck. Weniger ist mehr. Wir trennten uns von vielen Sachen, von Spielzeugen, von Kleidern und von Erinnerungsstücken – das ging nicht schmerzlos an uns vorbei. Und danach fühlten wir uns leicht wie noch nie.

Wir legten gezwungenermassen den Fokus darauf, was wirklich nötig ist und was wir zum Leben brauchen. Und diese Lektion in unserem Leben war goldwert.

passende beiträge Nachhaltig reisen

BTW, PASSENDER BEITRAG:

Bye, bye, Spielzeug!

WIE KANNST DU NACHHALTIG REISEN?

Transportmittel und Gepäck sind die grössten Themen beim nachhaltigen Reisen. Und die einfachsten. Schwieriger sind die vielen kleinen Details, die uns während unserer Weltreise beschäftigen. Wieviel Wasser verbrauchen wir, was essen wir und wo schlafen wir – falls einmal nicht im Zelt?

BEISPIELE FÜR NACHHALTIGKEIT

In Costa Rica trafen wir bisher auf viele Projekte und Menschen, die uns in Sachen Nachhaltigkeit inspirierten. Ein Bauer einer Eco Lodge im Dschungel, die indigenen Völker und andere Menschen, die den Dschungel aufforsteten.

Für uns ist es wichtig, Orte zu besuchen, an denen Nachhaltigkeit ein grosses Thema ist und die mit gutem Beispiel vorangehen. Seien das einzelne Familien, Hotels oder Anlagen.

EIN PLASTIKBEUTEL MEHR ODER WENIGER?

Und wir trafen auf vieles, das uns frustrierte. Beispielsweise, wenn wir vergassen ohne Taschen in den Supermarkt zu gehen. Die Ananas werden hier jeweils in einzelne Plastiksäcke verpackt. Dann die Tomaten in einen weiteren. Und das Brot in den nächsten. Die Grosszügigkeit in Sachen Plastikbeuteln ist gross.
Und das siehst du den Strassen, den Gehwegen und der Natur teilweise an. Müll und Plastik wirfst du hier auf den Boden. Und es scheint niemanden wirklich zu stören, wenn Pärke und Wiesen komplett vermüllt sind.
Ob wir da ab und zu einen Plastikbeutel aus dem Supermarkt mitnehmen, macht keinen Unterschied – ein Gedanke, der schnell aufkommt.

ZERO WASTE AUF REISEN

Wenn wir nachhaltig reisen, ist dieser Unterschied für uns wichtig. Wir begannen in ländlichen Gegend den Menschen, die ihr Land kultivieren, Essen abzukaufen. Aus mehreren Gründen. Zum einen verkaufen die Supermärkte hier mehr Industriereste, als wertvolle Nahrung. Zum anderen ist es erstens günstiger, das Essen von den Einheimischen zu kaufen, zweitens gesünder und drittens produzieren wir damit weniger Abfall.

FLÜGE UND NACHHALTIGKEIT

Und was ist mit unserem Flug hier nach Costa Rica? Wer nachhaltig reisen will, findet Fluggesellschaften, die einen hohen Wert auf Nachhaltigkeit legen. Das ist sicher sinnvoll ausgegebenes Geld. Wir mussten bei den Flügen sparen und achteten vor allem auf den Preis.

KONSEQUENT LEBEN?

Wir merkten schnell: Nachhaltig zu reisen und allgemein nachhaltig zu leben, ist immer eine Frage der Konsequenz. Wie konsequent ziehst du den nachhaltigen Lebensstil durch? Die Antwort ist meistens: Abstriche gehören dazu. Ein Veganer, der auf Tierprodukte verzichtet, konsumiert Soja und für den Anbau von Sojabohnen werden Regenwälder abgeholzt. Selbst der grösste Öko Hippie lebt damit, dass das Megafon, mit dem er vor ausbeuterischen Firmen demonstriert, nicht biologisch abbaubar ist.

TIPPS ZUM NACHHALTIG REISEN

icon add white Nachhaltig reisen icon less white Nachhaltig reisen Fortbewegung

Bei der Fortbewegung darauf zu achten, welche Fluggesellschaften du buchst und wann immer möglich auf umweltfreundliche Transportmittel achten.

icon add white Nachhaltig reisen icon less white Nachhaltig reisen Unterkünfte

Auch welche Unterkünfte du buchst kann die Umwelt nachhaltig beeinflussen. In Costa Rica beispielsweise gibt es umweltfreundliche Hotels oder sogenannte Eco Lodges, die auf Nachhaltigkeit besonderen Wert legen.

icon add white Nachhaltig reisen icon less white Nachhaltig reisen Einkaufen

Beim Einkaufen eine Tasche mitnehmen oder direkt bei den Bauern kaufen. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern günstig und gesund.

icon add white Nachhaltig reisen icon less white Nachhaltig reisen Firmen

Einige Firmen setzen sich stark für Nachhaltigkeit an. Wann immer du bei einer Firma deine Ferien buchst oder du ein Produkt einer Firma im Supermarkt kaufst - achte darauf, welche Firma du unterstützt.

icon add white Nachhaltig reisen icon less white Nachhaltig reisen Naturalien

Die Natur nutzen - nicht benutzen. Sachen für den täglichen Bedarf selbst herzustellen, ist ebenfalls wertvoll für Natur und Umwelt.

NACHHALTIG AUF KURS

Wir versuchen uns weiterhin in die richtige Richtung zu bewegen. Und das ist das wichtigste. Sich der Umwelt bewusst zu sein und sich über seinen Lebensstil Gedanken zu machen. Und in unserem Fall bedeutet es, nachhaltig zu reisen, wann immer es möglich ist.
Für uns bedeutet nachhaltiges Reisen, dass wir auf Beinkraft statt auf Benzin setzen. Und dass wir unsere Ananas ohne Plastikbeutel vom Supermarkt nach Hause tragen. Das dass wir versuchen viele Produkte für den täglichen Bedarf selbst zu machen. Wie Shampoo oder Spielsachen für die Kinder.

Und nachhaltig zu reisen bedeutet: Die Freude am Reisen nicht zu verlieren. Und wir finden, es macht Freude der Natur – und sich selbst – immer wieder etwas Gutes zu tun.

PINTEREST FAN? PIN IT:

1114E30E 1168 4764 98CE DDEDD4E8170E Nachhaltig reisen
Die Longo Mai - Zu Gast bei Flüchtlingen
Härter als der Marathon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Familie Mettler

Wir sind eine minimalistische Familie.
Mit unseren Kindern bereisten wir die Welt
- und begannen unser neues Leben
mit vier Reisetaschen.

Facebook Twitter Google Instagram Youtube Pinterest

Hol dir unseren Newsletter:






LIEST DU GERNE UNSERE BEITRÄGE?

Abonniere unseren monatlichen Newsletter. Auf diesem Weg kannst du mit uns in Kontakt bleiben :)






X
MEHR?