Wie buchst du einen Flug für deine Weltreise?

autor michael 2 Wie buchst du einen Flug für deine Weltreise?

Ich kenne zwei Varianten, um einen Flug zu buchen.

Die erste Variante: Die Suchmaschine mit dem Stichwort Flug buchen füttern und auf der erstbesten Seite Start-Flughafen und Ziel-Flughafen eingeben. Das Datum eingrenzen. Die Anzahl Personen angeben. Die Passnummern und die Kreditkarteninfos eintragen. Gebucht.

Früher war ich der Typ, der immer nach Variante Nummer Eins buchte. Bei unserem Flug ins Abenteuer, entschied ich mich für Variante Nummer Zwei.

Hier die lange, komplizierte und verwirrende zweite Variante:

DIE ZWEITE VARIANTE

Die Diskussionen rund um den Startpunkt unseres Abenteuers vertiefen wir in einem anderen Beitrag. Hier eine Kurzfassung: Meine Frau favorisierte Asien. Ich Südamerika.

In der Regel haben Fragen um den Startpunkt der Weltreise, viel mit Fragen der Sicherheit zu tun. Da ich auf diese Fragen die richtigen Antworten wusste, war sie bei Südamerika dabei. Merci.

DIE ERSTEN FLÜGE AUSSCHLIESSEN

Ich begann meine Suche nach einem Flug ins Feuerland. La terra del fuego.

 

Die Suche brachte ein eindeutiges Resultat hervor: Zu umständlich, zu lang und mit Abstand zu teuer. Bei einer Weltreise sind Kosten und Reisedauer relativ. Bei uns relativ zu unseren Kindern. Denn lange Flüge tagsüber bedeutet für Eltern mit kleinen Kindern der blanke Horror.

DER FLUG, DEN WIR SUCHTEN

Am besten wäre ein Flug der abends startet und exakt elf Stunden dauert. Eltern müssten wir hier nichts mehr erklären. Für alle ohne Erfahrung mit Windeln, Trotzphasen und Tobsuchtsanfällen: Die Kinder schlafen in den ersten paar Stunden ein und wachen erst auf, wenn der ganze Spass vorbei ist.

 

Ein Problem bleibt: Die liebe Sonne. Wenn wir nach Südamerika fliegen, fliegen wir mit der Sonne. Das macht das Ganze komplizierter. Schlafmasken? Decken? Hacks für die Reise im Flugzeug werdet ihr dementsprechend noch erhalten. Mit kleinen Kindern kann ein Flug sich in ein ausgewachsenes Drama verwandeln.

ANDRÉ, MEIN FLUGBERATER

Mein bester Freund heisst André. Er liebt Flugzeuge. Alle. Doch die grossen – die liebt er innig. Er identifiziert sie aus weiter Entfernung. Er bucht nicht nach Preis, sondern nach Flugzeugtyp. Und flog bei praktisch jedem Typ testweise mit. Es gibt Tage, da fliegt er hin und zurück um des Fliegens Willen. Destination spielt keine Rolle. Hauptsache er kennt einen weiteren Flugzeugtyp am Ende des Tages. Er flog im Flugzeugsimulator nach New York. Das ist nicht wie Super Mario oder Pokemo Go. Einen Flug im Simulator zu spielen, dauert acht Stunden oder mehr.

PROFESSIONELL UND KOMPLIZIERT

Warum erzähle ich euch das? Natürlich weil André meine Anlaufstelle war, als wir einen Flug für unsere Weltreise buchten. Ich fragte nach seinem Wissen und seinen besten Tipps. Was war das Ergebnis? Die Bucherei wurde noch schwieriger.

 

Weil sein Wissen ist grenzenlos. Flugzeugtyp, Fluggesellschaft und alles weitere. Diesbezüglich hat er Präferenzen und natürlich solche, die er nie empfehlen würde. Für ihn ist das Fliegen kein notwendiges Übel. Das heisst: Diesen Flug zu buchen war eine Mischung aus hochprofessionell und endlos kompliziert.

AUS DEM DSCHUNGEL IN DEN DSCHUNGEL

Flüge buchen ist ein Business. Eins ist klar: Dieser Dschungel ist gross. Die Liste mit Webseiten, um günstige, dekadente oder Last Minute Flugreisen zu buchen ist unendlich. Glaube ich der PR, sind alle am besten und bieten alle den günstigsten Preis. Wie buche ich den besten Flug und vor allem: wo?

BUCHUNGSPORTAL?

Ich habe mich für eine entschieden, die alle anderen Plattformen zusammenfasst. Die Über-Plattform. Dort markierte ich interessanten Flüge und die Plattform hält mich per E-Mail auf dem Laufenden, wenn der Preis sinkt oder steigt. Da sind wir beim nächsten Thema.

FLUGZEUG UND TOMATEN

Der Flug ist eine komplexe Sache, wenn es um den Preis geht. Du findest keine fixen Preise, wie bei Tomaten. Wenn ein Flug die Gesellschaft 100 Tomaten kostet und das Flugzeug bietet Platz für zehn, dann bietet die Gesellschaft die Tickets für 20 Tomaten an. Klar, die Gesellschaft ist gewinnorientiert.

 

Fünf Monate vor dem Flug bleibt ein unverkaufter Platz übrig. Diesen bietet die Fluggesellschaft für 50 Tomaten. Warum nicht? Der Flug ist beliebt. Der Gewinn steigt. Interessiert sich kein Schwein für den letzten Platz, gibt sich die Gesellschaft mit fünf Tomaten zufrieden. Lieber den letzten Platz verkaufen, als leer zu fliegen.

DEN FLUG BUCHEN

Das wird für Passagiere fast zu einer Art Glücksspiel. Preiserhöhungen und -senkungen, wirken auf mich als Kunden magnetisch. Buchen? Warten? Der Preis ist heiss.

 

Durch dieses chaotische Glücksspiel irrte ich wochenlang. Bis ich unseren Flug buchte. Den ersten Flug, der den Start in unser Abenteuer einläutet:

Start-Flughafen und Ziel-Flughafen eingeben. Das Datum eingrenzen. Die Anzahl Personen angeben. Die Passnummern und die Kreditkarteninfos eintragen. Gebucht.

passende beiträge Wie buchst du einen Flug für deine Weltreise?

BTW, PASSENDER BEITRAG:

Gebucht – jetzt wird’s konkret

PINTEREST FAN? PIN IT:

D8245786 9976 435E 928B 980CF04D0DC5 Wie buchst du einen Flug für deine Weltreise?
Bye, bye, Spielzeug!
Mit Ehefrau auf Weltreise

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hi, wir sind Familie Mettler <3



Wir sind eine Familie auf Weltreise mit Zelt, Fahrrad und Kindern.
Lerne uns kennen, indem du unseren Blogs,
Vlogs und Podcasts folgst.
Ja, und natürlich uns auf Social Media.

FacebookTwitterGoogleInstagramYoutubePinterest

Hol dir unseren Newsletter: